Unterwegs in Sachsen-Anhalt
Im Bauhaus Dessau Im September 2019 das neue Bauhaus-Museum ist eröffnet worden. Das historische Arbeitsamt zeigt erstmals wieder einen Teil seines Hauses in originaler Gestalt. Ende Mai wird es Schauplatz des Festivals "Architektur RADIKAL". An keinem anderen Ort weltweit stehen so viele Zeugen der Bauhaus-Künstler wie in Dessau-Roßlau. Stolzes Weltkulturerbe.
Pilgerfreunde, die auf dem Jakobsweg kommen oder entlang der Via Regia auf dem Ökumenischen Pilgerweg den Geiseltalsee erreichen, finden ihre Herbergen im Schloss Frankleben und in Mücheln gleich neben der Jakobuskirche. Ein großer Irrgarten und ein geheimnisvoller Bunker warten in Krumpa.
Naturfreunde finden am nahen Südfeldsee beste Sichten in eine urige Landschaft mit Wildpferden und vielen seltenen Vögeln. Für die Spurensucher von Goethe, Schiller und Wagner ist zudem das nur wenige Kilometer entfernte Bad Lauchstädt mit seinem Theater
Das regionale Reise-Journal - Zuhause ist es am schönsten – finden die Unterwegs- Moderatorinnen aus Sachsen, Thüringen und Sachsen-Anhalt. Und deshalb ist die Sendung eine Fundgrube für Leute, die in Mitteldeutschland neue Attraktionen, spannende Geschichten und pure Idylle erleben wollen. Entdeckungen, die nicht in jedem Reiseführer stehen. Dabei entdecken sie eine Region, die nicht nur seltene Pflanzen oder Naturwunder wie einen Mammutbaum bereithält, sondern auch romantische Schlösser wie die Veltheimsburg oder das Schloss Altenhausen. Sie gehört zu den lieblichsten Landschaften in Sachsen-Anhalt, die nördliche Magdeburger Börde. Eingebettet in den Flechtinger Höhenzug, der sich bis auf 179 m Höhe erhebt, fließt das kleine Flüsschen Beber.
Seit über 150 Jahren verlassen jährlich viele Absolventen die Kunsthochschule Burg Giebichenstein in Halle. Etliche von ihnen haben sich im Umland der Stadt entlang der Saale angesidelt. Die Tour beginnt im kleinen “Rundlings-Dorf” Dobis. Hier entsteehen Skulpturen und Papiere werden kunstvoll und einfallsreich bearbeitet. Verführerische Angebote für Leute, die selber gern künstlerisch arbeiten möchten.
Die 400 m lange Lärmschutzwand entlang der B 80 in Halle-Neustadt wird künstlerisch gestaltet. Die Graffiti-Künstler Michael Gensen und Enrico Markendorf besprühen im Auftrag der Stadt Halle (Saale).
Ein Meer von Millionen Rosenblüten offenbart sich den Besuchern in der mehr als 1000 Jahre alten Berg-
& Rosenstadt Sangerhausen im Südharz. Hier hat die größte Rosensammlung der Welt, das Europa- Rosarium Sangerhausen, ihren Platz. Die mehr als 8.600 verschiedenen Rosensorten und -arten bestechen durch Formen-, Farb- und Duftvielfalt jedes Jahr aufs Neue. Das Europa-Rosarium ist eine Genbank, ein lebendiges Museum, das die Entwicklungsgeschichte der Rose von der Wildrose bis zur modernen Rose eindrucksvoll präsentiert. Gleichzeitig ist das Europa-Rosarium aber auch ein Ort der Besinnung. Wer einmal die Magie der Millionen Rosenblüten erlebt hat, kommt immer wieder hierher.
Willkommen in Deutschlands nördlichstem Weinanbaugebiet
Die Weinstraße Mansfelder Seen zwischen Zappendorf im Saalkreis und Unterrißdorf im Mansfelder Land vereint heutige und ehemalige Weinbauorte. Sie ist 25 km lang. Auf befestigten Land-
und Nebenstraßen verläuft sie durch die Orte Zappendorf, Langenbogen, Höhnstedt, Seeburg / Rollsdorf, Aseleben, Lüttchendorf / Wormsleben bis nach Unterrißdorf (Ortsteil der Lutherstadt Eisleben). Der interessierte Autotourist wird mit herrlich weiten Ausblicken in die offene Hügellandschaft Sachsen-Anhalts zwischen Halle und Lutherstadt Eisleben belohnt. Heute umfasst das Qualitätsweinbaugebiet mit seiner Lage 51 Grad und 30 Minuten nördlicher Breite 81 ha Weinberge. Höhnstedt war und ist mit 64 ha Weinberge die größte Weinbaugemeinde des Gebietes. Mit 42 ha Rebfläche war Zappendorf einmal das zweitgrößte Weindorf. Hier besaß bis zum Jahre 1649 die Familie Händel, die Vorfahren des Komponisten G.F. Händel, einen Weinberg, welcher 1999 symbolisch wieder aufgerebt wurde.
Auf Grund seiner klimatischen Besonderheiten, bedingt durch den Regenschatten des Harzes, die windgeschützte Hanglage und die Wärmespeicherfähigkeit der Mansfelder Seen, konnte sich das in Deutschland nördlichste Weinanbaugebiet entwickeln. Die Trauben fü
Von 1652 bis 1718 war Zeitz Hauptstadt des Herzogtums Sachsen-Zeitz Wie war das mit den zehn zahmen Ziegen und dem Zeitzer Zucker? Wohl jeder hierzulande kennt den Spruch zur einstigen Zuckerstadt Zeitz. Doch Victoria Herrmann und Andreas Neugeboren wandeln nicht nur auf den bekannten Pfaden im Süden Sachsen-Anhalts. So besuchen die Moderatoren auch das Barockschloss Moritzburg, den altehrwürdigen Dom und begeben sich auf die musealen Spuren der Zeit des Braunkohleabbaus. Sie begegnen Menschen, die die alte Residenzstadt Zeitz mit Leben füllen: ob als Whiskey- Brenner, neuzeitliche Klosterbewohner, Haussanierer oder – in bester ZEKIWA-Tradition – Kinderwagenh e rs teller.
Andreas Neugeboren mit Ulrike Otto, der Museumsleiterin Schloß Moritzburg im Deutschen Kinderwagenmuseum. - Bildrechte: Stefan Hellem 20 Jahre Webgestalter und StudioWeb Tschernitz begrüßt Sie
Mit dem Rad von Oranienbaum nach Wittenberg Der deutsche Abschnitt wurde in einem Pilotprojekt als Premium- Radfernweg "D-Route 3" ausgebaut. Somit garantiert er eine komfortable, naturnahe Wegführung, einheitliche Ausschilderung und fahrradfreundlichen Service an der Strecke. Mitten im Herzen durchquert der R1 auch Sachsen- Anhalt. Der R1 führt über Ferropolis, der Stadt aus Eisen, nach Gräfenhainichen. Victoria und Andreas besuchen hier die Paul- Gerhardt-Kapelle, ein Buchdruckermuseum und einen Kolonialwarenladen samt Schlosserei und Schmiede, der ins Jahr 1900 zurückführt. Alles original und so gut wie unverändert.
Die beiden genießen das herbstliche Oranienbaum
In den Franckeschen Stiftungen Halle Die gewaltige Fachwerkanlage gehört zu den größten der Welt – und zu den einflussreichsten Bildungsanstalten. Von Halle aus verbreiteten sich Franckes neue Vorstellungen von Bildung und Gelehrsamkeit zunächst in Preußen, dann im Rest der Welt. Dabei hatte alles 1695 mit einer anonymen Spende von vier Talern und 16 Groschen angefangen, zu der Francke sagte: "Das ist ein ehrlich Capital, davon muss man etwas rechtes stiften; ich will eine Armen-Schule damit anfangen."
Die Bibliothek der Franckeschen Stiftungen ist eine Forschungsbibliothek. Der Gesamtbestand der Bibliothek umfasst etwa 200.000 Titel aus aller Welt.
Dort, wo Sachsen- Anhalt, Thüringen und Niedersachsen aufeinandertreffen, steht schon seit grauen Vorzeiten ein Grenzstein. Hier beginnt die Reise von Victoria Herrmann und Andreas Neugeboren. Die Orte Benneckenstein, Rothesütte und Hohegeiß liegen von hier jeweils gute drei Kilometer entfernt. Nur Schilder erinnern noch an den eisernen Vorhang, der auch den Harz über Jahrzehnte teilte.
Unter anderem sind dort Zweiräder aus 40 Jahren DDR ausgestellt ...
Tambach-Dietharz Es ist wie im Bilderbuch. Bäche rauschen und gurgeln durch schroffe Felsen,die Wiesen sind weit und an den Bäumen wachsen Moose und Flechten.In den Wäldern um Tambach- Dietharz könnten sich Hänsel und Gretel verirrt haben oder Rotkäppchen. Entlang der Bösen Sieben Die Halde des ehemaligen Fortschritts- Schachts in Volkstedt, die höchste der drei Spitzkegelhalden im Mansfelder Land.
Im Atelier von Jorge Villalba. Der Maler kommt aus Spanien und lebt in Tambach-Dietharz, weil er dort Abstand und Frieden findet, um seine Bilder zu malen. Die Halde des ehemaligen Fortschritts-Schachts in Volkstedt, die höchste der drei Spitzkegelhalden im Mansfelder Land.
Am Bismarckturm bei Osterwieck, einem beliebten Ausflugsziel am Fallstein.
Drömling Seit knapp einem Jahr ist der Naturpark Drömling anerkannt als Biosphärenreservat. Ranger betreuen u.a. auch Fledermäuse. Da möchte man Junior-Ranger sein. Sie schauen in die Wochenstube des kleinen Abendseglers und sind ganz Ohr, was der Fachmann erzählt.
Erleben das touristische Kleinod mitten in Deutschland; eine Gegend, die vor 900 Jahren von flämischen Siedlern geprägt wurde, in der sich aber schon die Ottonen wohlgefühlt haben müssen.
Auf den Spuren der Saxonia "Kein Monarch der Erde ist früher so schnell und zugleich so glatt gefahren", notiert Pfarrer Wehrhan 1840 voller Begeisterung am Ende seiner Dampfwagenfahrt nach Leipzig. Das Eisenbahnzeitalter war angebrochen. Nicht mehr drei Tage, sondern nur noch drei Stunden brauchte man von Dresden in die Messemetropole.
Bei einem Ideen-Workshop am 17. Mai 2018 in Wörlitz wurden dafür die Weichen gestellt. Auf Einladung des Gartenträume e.V. trafen sich rund 40 Gartenträume- Akteure aus allen Landesteilen im Küchengebäude neben Schloss Wörlitz, um für das Jubiläumsjahr Vorschläge für marktfähige touristische Angebote sowie für Fach- und Kulturveranstaltungen herauszuarbeiten. Im Anschluss an den Workshop wurde im Garten der Fürstin das 15. Jubiläum des Gartenträume-Vereins gewürdigt. Der Verein wurde am 29. April 2003 gegründet und koordiniert seitdem die Netzwerkarbeit der heute landesweit 50 Gartenträume-Anlagen.
Der Blankenburger Park gehört mit zu den Gartenträumen in Sachsen-Anhalt Der Blankenburger Park gehört mit zu den Gartenträumen in Sachsen-Anhalt
Auf dem Altmarkrundkurs Radtour von Stendal nach Tangerhütte
Zwischen Konradsburg und Falkenstein auf die Suche nach wilder Romantik, nach dunklen Wäldern und uralten, geheimnisvollen Geschichten.
Zur Perle der Altmark - Entdeckungen am Arendsee Er ist Sachsen-Anhalts größter natürlicher See und eines der beliebtesten Reiseziele des Bundeslandes: der Arendsee. Mit dem Fahrrad statten Victoria Herrmann und Andreas Neugeboren der "Perle der Altmark" und der Stadt Arendsee einen Besuch ab.
Impressum Weiter zurück
Freundlich, fast lustig schaut sie drein, die gute alte Bimmelbahn. Schnaufend quält sie sich den Hang hinauf, ganz stetig, ohne jede Hast - ein Relikt aus Großmutters Zeit, zum Riechen und Anfassen. Auf solch alte Damen schaut man verklärt, da muss man nicht unbedingt zu den zahlreichen Fans gehören.
Impressum Weiter zurück
Unterwegs im Land Bundesland Sachsen-Anhalt